Willkommen bei der DJK-SG Wasseralfingen 1921 e.V.

Chronik der DJK-SG Wasseralfingen

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die Geschichte der DJK-SG Wasseralfingen.

Um es übersichtlicher zu gestalten, haben wir die Chronik in einzelne Zeitabschnitte unterteilt. Also einfach auf den entsprechenden Zeitabschnitt klicken.

Zum Seitenanfang



1921 bis 1960

  • 1921:
    Geburtsjahr der DJK Wasseralfingen


  • 1934:
    Auflösung durch die Nationalsozialisten


  • 1956:
    Wiedergründung der DJK am 09.12. im kleinen Saal der Sängerhalle. 1. Vorsitzender wird Josef Schimmel

    Hauptsportarten: Turnen, Fußball und Leichtathletik


  • 1957:
    Großes Fußballturnier im Oktober im städtischen Stadion mit den Mannschaften von KF Giengen, DJK St. Nikol. Stuttgart, KJ Unterkochen, DJK Aalen II und DJK Ellwangen II


  • 1958:
    Ausrichtung des Dekanatssportfestes im städtischen Stadion am 15.08.


  • 1960:
    Weihe des neuen DJK-Banners in den Vereinsfarben schwarz/weiss am 13.03. durch den geistlichen Beirat Vikar Selig im Alten Kirchle in Wasseralfingen

    2. Jahreshauptversammlung seit der Wiedergründung

    Leichtathletik-Vergleichskampf mit den DJK-Vereinen Ludwigsburg und Aalen am 11.06., Wasseralfingen wird hinter Ludwigsburg Zweiter
Zum Seitenanfang



1961 bis 1970

  • 1961:
    Ausrichtung des Dekanatssportfestes am 03. und 04. Juni


  • 1963:
    Zeltlager in Rot an der Rot im August

    Erster großer Elternabend in der Sängerhalle am 03.11.

    Der Mitgliedsbeitrag bei der DJK beträgt für Erwachsene 10,00 DM pro Jahr


  • 1964:
    Eintragung des Vereins in das Vereinsregister beim Amtsgericht Aalen am 27.01. unter der Bezeichnung DJK-Sportgemeinschaft 1921 e.V.

    Ausrichtung des Dekanatssportfestes am 20./21.06. mit etwa 300 Teilnehmern
    Disziplinen: Leichtathletik, Tischtennis, Schwimmen und Faustball


  • 1965:
    Gründung der Tischtennisabteilung mit Trainingsbetrieb in der Sängerhalle

    Beim Vereinssportfest im September wird Arno Gehweiler mit 11,8 sec. über 100 Meter "schnelllster Mann" vor Ludwig Abele. Im Tischtennis siegt Helmut Weber vor Ludwig Abele


  • 1966:
    Drei tolle Faschingsbälle im Februar in der Sängerhalle unter dem Motto "Rendezvouz hinter'm Mond"

    Die DJK nimmt die ersten Frauen in den Verein auf: im April wird die Frauensportabteilung "Fit im Team" gegründet

    Aktive Fußballmannschaft schafft den "vermeintlichen" Aufstieg in die B-Klasse durch einen Sieg über SV Germania Fachsenfeld

    10-jähriges Vereinsjubiläum seit Wiedergründung mit großem Beiprogramm im Septemer, u.a. Fußballspiel Kath. Geistlicher gegen Stadtauswahl Wasseralfingen: Ergebnis 2:2. In der Halbzeitpause Konzert der Bergkapelle. Etwa 2.000 Zuschauer. Erlös zugunsten des Kindergartenneubaus

    Gründung der Männersportgruppe "Zweiter Weg"

     
  • 1968:
    Ausrichtung des Dekanatssportfestes am 29. und 30. Juni


  • 1969:
    Gründung der Abteilung "Kunstkraftsport" im Januar mit Sepp Baumann

    Die DJK ist am 19./20.07. erstmals Ausrichter der Tischtennis-Stadtmeisterschaften in der Sängerhalle. Die Leitung hat Siegfried Rudolf

    Die "Zwei Schwaben" Sepp Baumann und Peter Landgraf erringen am 13.09. ihren ersten Württembergischen Meistertitel im Kunstkraftsport, Zweier Parterre, in Holzgerlingen

    Am 25.10. findet die 1. DJK-Sportschau in der Sängerhalle statt, u.a. mit dem Europameister im Trampolinspringen Paul Luxon aus London

    Bei den Deutschen Meisterschaften am 22./23.11. erringen die "Zwei Schwaben" in Bremen ihren ersten Deutschen Meistertitel für die DJK Wasseralfingen mit der Tageshöchstnote von 56,71 Punkten


  • 1970:
    Drei hervorragende Faschingsbälle im Februar mit vielen Akteuren in der Sängerhalle unter dem Motto "Auf ins Zigeunerlager"

    Das Debakel von Backnang am 05.11.: Die "Zwei Schwaben" werden bei den Deutschen Meisterschaften mit einer Satzungsänderung am Start gehindert. Auftritt - ohne Wertung - mit Gerichtsvollziehern erzwungen
Zum Seitenanfang



1971 bis 1980

  • 1971:
    Einführung der wöchentlichen Turnstunde für Schülerinnen von 6 - 14 Jahren am 15.03. in der Schillerschulsporthalle. Leitung: Ursel Markgraf

    Am 28.03. erfolgt die Neufassung der Vereinssatzung

    Werner Renz übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden von Josef Schimmel, der seit der Wiedergründung 15 Jahre lang als Vorstand tätig war.

    Jubiläumsveranstaltung "50 Jahre DJK Wasseralfingen" am 19./20.06.

    Ausrichtung des Dekanatssportfestes am 17./18.07.

    2. DJK-Sportschau am 23.10. in der Sängerhalle u.a. mit Albert Küst, Turnern der DJK München-Nord und dem Profi-Tanzpaar Körner


  • 1972:
    Fünf Jugend-Fußballmannschaften im Spielbetrieb

    Hallennot: Mädchen weichen in den Saal der Sängerhalle aus

    Beendigung des Rechtsstreits mit dem DKKSV

    Erstmalige Maiwanderung mit über 200 Teilnehmern zur Anna-Wiese

    Erstes Pfingstlager für Schülerinnen und Schüler auf dem Ziegerhof bei Schwäbisch Gmünd


  • 1973:
    Im Mai steigt die Tischtennis-Mannschft der Herren in die Bezirksliga auf

    3. DJK-Sportschau am 06.10. in der Glück-Auf-Halle in Hofen u. a. mit Weltmeister Paul Luxon, London, im Trampolinspringen

    Am 17.11. erstmals Burgabend in Niederalfingen


  • 1974:
    Tischtennis-Schülermannschaft wird im Januar Bezirksmeister

    Die "Zwei Schwaben" gewinnen im Juni bei den Weltmeisterschaften der Sportakrobaten in Moskau die Bronzemedaille

    Im Oktober erste Herbstfeier der DJK in der Sängerhalle


  • 1975:
    Gestaltung des Altenehrennachmittages der Pfarrgemeinde im Oktober

    Jubiläumsturnier der Tischtennisabteilung im November

    Beginn des Übungsbetriebs für die Abteilung "Ältere Frauen". Leitung: Elisabeth Daubek

    Erstes Fußball-Jugendturnier in der neuen Talsporthalle


  • 1976:
    DJK-Diözesantag am 07.03. in Wasseralfingen. Podiumsdiskussion mit prominenten Teilnehmern über das Thema "Leistungssport - Breitensport"

    Herbstfeier im Oktober mit dem Kolpingchor in der Sängerhalle


  • 1977:
    Am 06. Januar findet das 1. Dreikönigsturnier für Aktive Fußballmannschaften in der neuen Talsporthalle statt. Gespielt wird um den von OB Pfeifle gestifteten Wanderpokal

    Tischtennis-Mannschaft "Jungen" steigt im Mai in die Verbandsliga Süd auf

    Neuaufbau der Leichtathletikabteilung durch Sepp Stein und Hans-Joachim Stühler im Mai

    Mitwirkung der Sportakrobaten beim DJK-Bundessportfest in Mainz

    DJK-Gemeinschaftstag im November in Wasseralfingen


  • 1978:
    Tischtennis-Schüler werden Schülermannschafts-Bezirksmeister

    Diözesan-Tischtennisturnier in Hofen im Oktober


  • 1979:
    DJK-Bundesvorstand in Düsseldorf ehrt 10 Sportakrobaten mit der neuen DJK-Jahresbestennadel

    Hans Schneider übernimmt das Amt als 1. Vorsitzender von Werner Renz, der 8 Jahre als Vorstand tätig war

    Vereinsausflug im August ins Elsaß

    Herbstfeier am 20.10. in der Sängerhalle mit Theaterdebüt "Der 13. muß kein Freitag sein"

    Im Oktober werden Mitgliederverwaltung und Beitragseinzug von Oswald Bihr auf EDV umgestellt


  • 1980:
    Erste TRIMM-TRAB-Veranstaltung zusammen mit der AOK im Mai

    Erstes Gartenfest in der Krummhalde im Juni

    Peter Landgraf übernimmt im November die sportliche Leitung der Abteilung Sportakrobatik

    Erster Mitarbeiterabend im Evang. Gemeindehaus
Zum Seitenanfang



1981 bis 1990

  • 1981:
    Erstmals Fußball-Turnier für Jedermann am 31.01. in der Talsporthalle

    Fanny Braunger wird stv. Abteilungsleiterin bei den Ältere Damen

    Am 06.06. Ausrichtung der Leichtathletik-Schüler-Einzelmeisterschaften im renovierten Spieselstadion

    Tischtennis-Mannschaft Herren steigt in die Landesliga auf

    Schülerinnen B-Staffel mit Sabine Riedmüller, Nicole Scholz und Ingrid Blümel läuft württembergischen Rekord über 3 x 800 m: 7:54,2 min

    Festabend "60 Jahre DJK" am 20. Juni in der Sängerhalle, am 26. - 28.06. Jubiläums-Wochenende mit Festzeltbetrieb im Spiesel

    Am 27.09. Ausrichtung des Diözesan-Schülersportfestes mit 250 Teilnehmern

    Erstmalige Ausrichtung der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Sportakrobatik am 14.11. in der Talsporthalle


  • 1982:
    Peter Landgraf und Karin Schlipf werden Dritte bei den Weltmeisterschaften der Sportakrobaten vom 08. - 12.09. in London. Großer Empfang mit OB Pfeifle, Sportkreisvorsitzenden Paul Ott und vielen anderen und der Bergkapelle vor dem Wasseralfinger Rathaus

    Jedermann-Turnier im Januar erstmals mit Volleyball statt Fußball

    100 Kinder beim Pfingstlager auf dem Ziegerhof

    Jeweils 600 Besucher bei den Faschingsbällen und bei der Nikolausfeier in der Sängerhalle, geringe Resonanz bei der Herbstfeier


  • 1983:
    1.000-Mitglieder-Grenze wird überschritten

    Erster Foto-Wettbewerb

    Mitglieder-Info "DJK-aktuell" erscheint das erste Mal

    Gründung der Theaterabteilung - Leitung: Klaus Stäbler

    Gründung der Ballettabteilung - Übungsleiterin: Elke Haschka

    180 Teilnehmer am Vereinssportfest

    Peter Landgraf und Karin Schlipf starten in Peking und Shanghai

    Erste Gespräche mit der Stadt über Standorte für ein eigenes DJK-Heim


  • 1984:
    Gründung der Abteilung Mutter und Kind

    Ausrichtung der Leichtathletik-Schüler-Kreismeisterschaften im Spieselstadion

    Erste Jugendbegegnung der Leichtathleten mit dem ungarischen Sportclub Tatabanya im August

     
  • 1985:
    Gerhard Maier erhält die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg

    15 Leichtathleten der DJK starten beim DJK-Sportfest in Ingolstadt

    Erstes großes DJK-Gartenfest am Schloß

    Ausrichtung der Tischtennis-Bezirksmeisterschaften der Schüler


  • 1986:
    Erste DJK-Skiausfahrt nach Zöblen

    Wegen Umbau der Sängerhalle nur ein Faschingsball in der Glück-Auf-Halle in Hofen

    Tischtennisabteilung kämpft im April in Unterkochen um den Aufstieg in die Verbandsliga und verfehlt diesen knapp

    33. Diözesan-Sportfest in Wasseralfingen mit über 800 Teilnehmern

    2. Jugendbegegnung mit Tatabanyai Banyasz Sport Club. OB Pfeifle spricht wegen Städtepartnerschaft vor Ausrichtung der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Sportakrobaten in der Talsporthalle


  • 1987:
    Erste Sportveranstaltung im Rahmen der Kooperation Schule & Verein mit über 200 Teilnehmern

    Die Stadt Aalen sichert der DJK ein Sportgelände im Bereich Schimmelberg/Schäle zu

    5. Theaterabend mit einem Stück von Klaus Stäbler - "Gasthof Waldeslust"


  • 1988:
    Gut besuchte Faschingsbälle in der Sängerhalle, erstmals mit Disco-Bar

    Erste Planungen des DJK-Sportstättenbaus auf dem Schäle

    Über 140 Teilnehmer an der Maiwanderung

    1. Fußball-Mannschaft wird Bezirkspokalsieger der Kreisliga B

    Verleihung von 157 Mehrkampfnadeln beim Vereinssportfest


  • 1989:
    Baubeginn an den DJK-Sportstätten im Schäle am 22.03.

    Aufstieg der 1. Tischtennismannschaft Herren in die Verbandsliga

    1. Fußball-Mannschaft verliert in einem Entscheidungsspiel die Meisterschaft gegen SV Lauchheim

    Fünf DJK-Sportakrobaten nehmen an der WM in Kattovitz teil

    Die Fußball-Jugendabteilung kann erstmals wieder alle Mannschaften von der A- bis zur F-Jugend besetzen

    DJK-Diözesantag in der Sängerhalle

    Schau der Akrobatik-Meister in der Talhalle, das Südwest3-Fernsehen ist anwesend


  • 1990:
    Einweihung der ersten Sportstätten im Schäle-Hardt, 08. - 10. Juni: 1 Rasenspielfeld 60 x 90 m, 2 Tennisplätze und das "Häusle"

    Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften der Akrobaten in der Talhalle

    Aufstieg der Tischtennis-Damen und -Mädchen in die Verbandsliga

    DJK Wasseralfingen erhält das "Grüne Band" für vorbildliche Jugendarbeit in der Sportakrobatik, dotiert mit 10.000,00 DM

    Ballett-Lehrerin Raina Dimova übernimmt ab September den Ballettunterricht
Zum Seitenanfang



1991 bis 2000

  • 1991:
    Tischtennis-Schüler werden ungeschlagen Meister und steigen in die Bezirksklasse auf, die Jungen-Mannschaft steigt in die Bezirksliga auf

    Wegen des Golfkrieges fällt der DJK-Fasching erstmals aus

    Die DJK-Linde wird auf dem Sportgelände gepflanzt, gestiftet von den Wasseralfinger Gartenfreunden

    Reservemannschaft der Fußball-Abteilung wird Meister

    10 Deutsche Meistertitel der Sportakrobaten


  • 1992:
    20. Ziegerhof-Freizeit für Jugendliche

    Mitarbeiter-Ausflug nach Wackershofen (mit Abwaage des Vorstandes)

    Hubschrauber-Rundflüge beim DJK-Gartenfest im Schäle

    Fünf Tischtennis-Mannschaften schaffen den Aufstieg

    Die 1. Mannschaft der Tischtennis-Abteilung wird Bezirkspokalsieger

    13 Deutsche Meistertitel der Sportakrobaten


  • 1993:
    Frau Elisabeth Hermann wird Geistliche Beirätin

    D-Jugend-Fußballmannschaft wird erstmals Meister

    Bei der Herbstfeier in der Sängerhalle gehen erstmals die Stühle aus

    EURO-Cup der Sportakrobaten in der Talhalle


  • 1994:
    Großer Ballettabend in der Stadthalle Aalen mit "Pinocchio's bunte Welt"

    10jähriges Jubiläum der Abteilung Mutter und Kind

    Gründung des DJK-Fördervereins

    Die Fußball A-Jugend steigt als erste Jugendmannschaft der DJK in die Leistungsstaffel auf

    Mitarbeiterausflug (wie groß ist der Vorstand)

    Teilnahme am DJK-Euro-Festival in Ellwangen

    25jähriges Jubiläum der Akrobaten

    Ausrichtung der Württembergischen Akrobatik-Meisterschaften mit Showeinlagen aus Belgien und der Schweiz

    21 Mannschaften beim Jubiläumsturnier der Tischtennis-Abteilung

    DJK-Gemeinschaftstag in der Sängerhalle


  • 1995:
    Diözesan-Schülersportfest im Spieselstadion

    Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften der Akrobaten (Junioren und Meisterklasse)

    Erste Waldweihnacht

    Planungen zur Umsetzung des städtischen Interimsgebäudes vom Hof der Weitbrechtschule

    Über 1.200 Mitglieder

    Fußball B-Jugend wird Meister und steigt in die Leistungsstaffel auf


  • 1996:
    Jubiläumsjahr: 75 bzw. 40 Jahre DJK Wasseralfingen

    20jähriges Jubiläum des Dreikönigsfußballturniers

    30 Jahre Frauenabteilung bei der DJK Wasseralfingen im April

    Demontage des Interimsgebäudes auf dem Weitbrecht-Schulhof und Transport auf das DJK-Sportgelände am Schimmelberg am 22./23. März

    25 Jahre DJK-Mädchenturnen

    Ausrichtung des Diözesan-Sportfestes. Mit dieser Veranstaltung und dem Gartenfest vom 18. - 21. Juli wird das neue Sportheim am Schimmelberg erstmals genutzt

    Chinas Nationalmannschaft ist zu Gast bei den Sportakrobaten

    Jubiläumsabend in der Glück-Auf-Halle in Hofen im Oktober

    Großer Ballettabend der Ballettabteilung in der Stadthalle Aalen mit "Aschenputtel"

    1. Sylvester-Party im DJK-Sportheim auf dem Schäle


  • 1997:
    Feierliche Einweihung des Sportheimes am 01. Februar

    Die Mitgliederversammlung findet am 11.04. mit 101 anwesenden Mitgliedern in der Sängerhalle statt

    Gerhard Maier erhält für seine großen Verdienste um die DJK am 13.06. die Bundesverdienst-Medaille aus den Händen von Staatssekretär Köberle in Stuttgart und begeht diese Ehrung am nächsten Tag mit Vertretern des öffentlichen Lebens und des Vereins in einer Feier im DJK-Heim

    Die DJK-Akrobaten bestreiten Auftritte in Rußland und China

    Die Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung steigt in die Landesliga auf

    Das traditionelle Schäle-Fest steht wieder ganz im Zeichen der Vereinsmeisterschaften der Leichtathletik-Abteilung

    Die Guggenmusik der DJK hat am 11.11. ihren ersten großen Auftritt

    Bei der Herbstfeier glänzt die Theaterabteilung mit dem Stück "Eine unvergessliche Nacht"


  • 1998:
    Das Dreikönigsturnier findet unter großer Presse-Aufmerksamkeit statt

    Die Guggenmusik hat sich etabliert und veranstaltet den ersten Wasseralfinger "Schludda-Ball". Als Darsteller sind sie eine etablierte Größe bei örtlichen Umzügen geworden

    Bei der Mitgliederversammlung wird der Vorstandschaft mit allen Mitgliedern erneut das Vertrauen ausgesprochen

    Die Fußball D-Jugend wird Meister und steigt in die Leistungsstaffel auf

    Das Vereinssportfest und das traditionelle Gartenfest werden von den Terminen her, erstmals an zwei getrennten Wochenenden durchgeführt. Die Resonanz der sportlichen Aktivitäten am Vereinssportfest zeigt einen Aufschwung

    Die Sportakrobaten nehmen an der Weltmeisterschaft in Minsk teil

    Die Disco am Freitagabend des Gartenfestes kann nicht mehr das Interesse der vergangenen Jahre hervorrufen (die Zeiten ändern sich halt). Dennoch wird das Schälefest erneut zu einer festen Größe im Wasseralfinger Sport- und Kulturleben

    Die Theatergruppe begeistert mit ihrer Vorstellung "Lügen über Lügen" das Publikum im Herbst im Evangelischen Gemeindehaus

    Mit der Aufführung des Balletts "Hänsel und Gretel" engagiert sich die DJK-Balettabteilung erfolgreich am Jubiläum der Musikschule Aalen

    Herr Pfarrer Kloker wird als Nachfolger von Frau Hermann Geistlicher Beirat der DJK

    Nach einer gelungenen Waldweihnacht feiern die DJK-Mitglieder im Sportheim auf dem Schäle einen rundum gelungenen Start ins Jahr 1999


  • 1999:
    Die Sportakrobaten werden im Rahmen der Meisterehrung der Stadt Aalen zur "Mannschaft des Jahres 1998" geehrt

    Die Abteilung Guggenmusik feiert einen Durchbruch am Gumpendonnerstag. Der rege Besuch setzt sich auch am gesamten Faschingswochenende fort

    Nach 10 Jahren gibt Martin Dörner seine Kassiertätigkeit an seinen Nachfolger Bruno Graule weiter

    Mit einer kombinierten Wander- und Radtour feiert man den 1. Mai. Nahezu 100 Mitglieder finden sich zur anschließenden Hoketse am Vereinsheim ein

    Das Landesturnfest erfordert auch von der DJK Höchstleistung. Ca. 100 Mitarbeiter betreuen ca. 350 Gäste über drei Tage hinweg im Talschulzentrum. Federführend war hierbei Gerhard Maier

    Das Schälefest ist zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender geworden. Dennoch wirft das Festzelt immense Kosten auf, so daß man sich entschließt, das Gartenfest neu zu überdenken

    Das Vereinsheim platzt aus allen Nähten, so entschließt man sich, einen Anbau vorzunehmen. So will man genügend Raumreserven gewinnen um auch die Utensilien der Ballettabteilung lagern zu können

    Die Theaterabteilung feiert mit dem Stück "Der gesunde Kranke" (frei nach Moliere) bei der Herbstfeier in der Sängerhalle erneut einen Bühnenerfolg

    Das Ballett feiert mit seinen beiden Aufführungen von "Lisa's Träume" in der ausverkauften Stadthalle erneut ein Highlight. Das Training zu dieser Aufführung hatte bereits im Januar 1999 unter der Regie von Raina Landgraf begonnen. Etwa 160 Kinder und Jugendliche zählten zu den Akteuren

    Nach Weihnachtsfeier und Waldweihnacht feiert die DJK im Vereinsheim die Millenium-Party in vollen Zügen


  • 2000:
    Die DJK-Guggenmusik feiert am Gumpendonnerstag in ausverkaufter Sängerhalle einen tollen Auftakt im Wasseralfinger Narrentreiben. Der Eintritt ist erstmals frei. Auch die traditionellen Faschingsbälle sind in kürzester Zeit ausverkauft

    Am 31.03. findet die jährliche Mitgliederversammlung in der Sängerhalle statt

    Die Fußball C-Jugend wird Meister und steigt in die Leistungsstaffel auf

    Mit einer Einweihungsfeier am 07. Juni stellt die DJK den Anbau am Vereinsheim der Öffentlichkeit dar. Ca. 100 Vertreter aus Sport, Politik und Verein nehmen an der Feier teil

    Am gleichen Wochenende findet das Sommerfest statt. Mit einem verkleinerten Festzelt nutzt man erstmals auch den Anbau am Vereinsheim. Der "moderne" DJK-Fünfkampf wird erstmals ausgetragen und findet reges Interesse

    Im Oktober veranstaltet man das erste Weinfest im pfälzischen Stil. Neben einer unfangreichen Weinprobe werden auch Pfälzer Spezialitäten angeboten. Der Besucherzuspruch beweist, die Veranstalutng auch nächtes Jahr wieder durch zu führen

    Am Mitarbeiterausflug Anfang Oktober nehmen zur Fahrt ins Blaue ca. 70 Mitglieder teil. Nach 2jähriger Pause hat dieser Ausflug 2000 wieder stattgefunden

    Ende Oktober findet die traditionelle Herbstfeier wieder in der Sängerhalle statt. In drei Aufführungen präsentiert die Theaterabteilung in gelungener Weise den Dreiakter "Der Tod im Apfelbaum"

    Mit Nikolausfeier und Waldweihnacht beschließt die DJK das Jahrtausend
Zum Seitenanfang



2001 bis 2010

  • 2001:

    Das Jubiläums-Dreikönigsturnier mit Jugendmannschaften aus dem Bundesligabereich findet statt. Auch das Mitternachtsturnier am Freitagabend findet große Resonanz bei Aktiven und Fans

    Unter dem Motto "Sommer, Sonne, Strand und mehr" feiert man zwischen Gumpendonnerstag mit den "Wasseralfinger Schluddagugga" der DJK bis zum ersten "Kehraus" im Sportheim ein tolles Faschingswochenende. Der erste Kehraus auf dem Schäle setzt Maßstäbe für kommende interne Feste

    In der Mitgliederversammlung Anfang April übernimmt Armin Peter das Amt des Vereinsvorstands von Hans Schneider, der 22 Jahre im DJK-Vorstand tätig war. Die Neuwahlen bzw. die Bestätigung des Vorstandsgremiums erfolgt einstimmig. Hans Schneider wird nun das interne Amt für Sonderaufgaben von Gerhard Maier übernehmen. Für die jahrelange Tätigkeit wird Hans Schneider mit "standing ovations" von den 95 anwesenden Vereinsmitgliedern in der Sängerhalle geehrt

    Bei der Maiwanderung kamen Wanderer und Radfahrer auf ihre Kosten. Die neue Trasse (Westumgehung Aalen) wurde kurz vor ihrer Freigabe für den Verkehr erkundet. Die Tischtennisabteilung sorgte beim ersten sonnigen Wochenende des Jahres für das leibliche Wohl der Wanderer und Radler beim Vereinsheim

    Die Fußball C-Jugend wird im Durchmarsch Meister der Leistungsstaffel und steigt als erste DJK-Jugend in die Bezirksstaffel auf

    Die Abteilung Sportakrobatik ist Ausrichter der Deutschen Mannschafts-Meisterschaften der Sportakrobaten Jugend 2001 in der Talhalle Wasseralfingen

    Unter der Regie der Leichtathletikabteilung findet wieder der DJK-Dreikampf auf dem Sportgelände im Tal statt. Wieder zeigt sich, daß alle Abteilungen reges Interesse an diesen Sportwettkämpfen haben

    Das DJK-live-Sommerfest bringt zahlreiche Fubßball-Mini-Mannschaften auf das Sportgelände. Zwei Tage lang kämpfen F- und E-Jugendliche um den Sieg beim DJK-Turnier

    Gleichzeitig demonstriert die Ballettabteilung (Regie Raina Landgraf) zwei gelungene Aufführungen mit dem Aalener Symphonieorchester in der Stadthalle. Beide Vorstellungen am Samstag und Sonntag zur Matinee sind ausverkauft

    Mittlerweile hat auch das neue Fußballfeld unter der Regie von Hans Schneider Formen angenommen. Für die Gestaltung und Bepflanzung der neuen Sportanlage auf dem Schäle wird die DJK von den Sponsoren ausgezeichnet

    Beim Theaterwochenende im evang. Gemeindehaus wird das Stück "Verschanzen vor den Emanzen" zu einem weiteren Erfolg der Theaterabteilung. Bereits die Generalprobe am Freitag war sehr gut besucht. Ach am Samstag und am Sonntag darauf waren die Vorstellungen in kurzer Zeit ausverkauft. Die Theaterabteilung wird noch im November dieses Stück in Oberkochen und Abtsgmünd aufführen

    Am 20. Oktober lädt die DJK alle ständigen Mitarbeiter zu einem Tagesausflug in die Majolika bei Heidelberg ein. Bei einem Rundgang erfahren die Teilnehmer viele Details über die industrielle Keramiktöpferei

    Am 12.12. erhält die DJK den Sport-Jugendförderpreis der Ostalbstiftung der Kreissparkasse Ostalb, in Zusammenarbeit mit dem Sportkreis Ostalb, für ihre erfolgreiche Arbeit im Kinder- und Jugendballettbereich. Im Rahmen eines Festaktes in den Räumen der Kreissparkasse erhält die DJK einen Förderbeitrag von 1.000,00 DM für ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Durch Auftritte der Ballettabteilung kann die DJK erneut das Interesse bei den Vertretern aus Sport und Kultur wecken. Armin Peter und Helga Beringer nehmen den Scheck in Empfang


  • 2002:

    Januar: Das Dreikönigsturnier ist aus den Aktivitäten im Aktiven- und Jugendfußball nicht mehr wegzudenken. Der Zuspruch der meldenden Mannschaften ist ein Indiz, daß dieses Turnier auch überregional einen hohen Stellenwert genießt

    Februar: An der Zufahrt und am Sportheim werden speziell gestaltete Hinweistafeln angebracht, auf denen das gesamte Spektrum der sportlichen Möglichkeiten der DJK präsentiert wird. Der Parkplatz zwischen Sportheim und Tennisanlage ist im Rohbau fertiggestellt

    Mit der Guggenmusik beginnt am Gumpendonnerstag die Faschingskampagne. Die Faschingsveranstaltungen in der Sängerhalle sind auch in diesem Jahr sehr gut besucht

    Bei der Jahreshauptversammlung am 22.03. wird Werner Renz zum Ehrenvorsitzenden ernannt

    Im Juni nimmt eine große Delegation der Fußballabteilung bei Barcelona am Copa de Roses teil. Die DJK ist mittlerweile dort ein gern gesehener Gast

    Mit einem großen Ballettwochenende feiert die Ballettabteilung am 22./23.06. ihr 15jähriges Jubiläum

    Am 05.07. wird in feierlichem Rahmen der neue Trainingsplatz beim Sportgelände eingeweiht. Die Prominenz aus Politik, Sport und Kultur feiert auch am anschließenden Mitarbeiterabend mit

    Am 06./07.07. findet das DJK-Sommerfest zum ersten mal in neu gestaltetem Rahmen statt und wird gleich ein voller Erfolg

    Am 17.07. feiert die Abteilung Zweiter Weg ihr 30jähriges Jubiläum

    Ende Juli kann die DJK ihr 1.500 Mitglied begrüßen

    August: Die DJK gibt ihre Zusage, das Landessportfest 2003 in Wasseralfingen auszurichten. Es werden etwa 1.000 Teilnehmer aus ganz Baden-Württemberg erwartet

    Am Theaterabend im Rahmen der Herbstfeier in der Sängerhalle wartet das Stück "Sommersonne" mit einer Theatertruppe auf, die während der Proben fast in Verzweiflung gerät. Schließlich lösen sich aber die Verstrickungen doch noch in Wohlgefallen auf. Mit drei Aufführungen hat die Theaterabteilung wieder zahlreiche Zuschauer begeistert und zum Schmunzeln gebracht

    Die Vorbereitungen für das Landessportfest laufen in vollen Zügen an. Die erforderlichen Hallen sind reserviert, die Ausschreibungen der Wettkämpfe sind im Entstehen. An Logistik und Rahmenprogramm wird noch enorm gearbeitet. Das Sportfest-Logo für die Medien wird von Günther Köder gestaltet und in den Verbänden genehmigt

    Mit Nikolausfeier und Waldweihnacht beschließt die DJK mit zwei gelungenen und gut besuchten Veranstaltungen das ausklingende Jahr


  • 2003:

    Januar: Mit dem traditionellen Dreikönigsturnier beginnt der sportliche Reigen der DJK-Veranstaltungen in der Talsporthalle in Wasseralfingen

    Der Fasching wird zu einem "Non-Stop"-Faschingswochenende. Nach dem großen Guggentreffen am Gumpendonnerstag folgt am Freitag die erste "Aprés-Ski-Party" in der Sängerhalle. Veranstalter ist hier erstmals die Fußballabteilung. DJK-Ball, Kinderball und der obligatorische Rosenmontagsball schließen sich an. Wieder sind zahlreiche DJK'ler im vollen Einsatz rund um die Uhr

    Am 04. April findet die jährliche Mitgliederversammlung in der Sängerhalle statt. Armin Peter, Richard Erhardt, Jochen Hadlik und Helga Beringer werden in ihren Ämtern bestätigt. Alexandra Weinschenk rückt als Schriftführerin in den Vorstand nach, Günther Köder übernimmt die Position als Pressewart und folgt Bruno Grundler nach 20jähriger Tätigkeit im Vorstand nach. Großer Dank gilt Bruno Grundler und Willi Rathgeb, die über ein Jahrzehnt für das Jahresheft der DJK verantwortlich waren

    Auch der Förderverein hält am 25. April die Mitgliederversammlung ab. Im vollbesetzten Vereinsheim wird Bruno Grundler zum Vorsitzenden des Fördervereins gewählt und löst somit Reinhold Luft nach jahrelanger Tätigkeit seit Gründung des Fördervereins ab

    Der Erlebnistag am 01. Mai steht im Zeichen aller Bewegungsbegeisterten. Wanderung und alternative Radtour finden ihren Ausgangspunkt erstmals am Vereinsheim. Dort beschließt man auch diesen Tag in Form einer Hoketse. Wieder findet die Veranstaltung großen Zuspruch

    Zur gleichen Zeit beteiligen sich sechs Mitglieder an einer Shiatsu-Seminarreise, die der DJK-Verband angeboten hatte. Diese bleibenden Eindrücke führten dazu, daß man im Herbst für die DJK Wasseralfingen ein gleichgeartetes Seminarwochenende anbieten will

    Die Vorbereitungen für das DJK-Landessportfest laufen mittlerweile auf vollen Touren. Da die Sportstätten in Wasseralfingen nicht ausreichen werden, sollen auch Sportstätten in Aalen und Hüttlingen einbezogen werden. Die Nachbarvereine sagen spontan ihre Mithilfe zu

    Nahezu 1.000 Sportler aus Baden und Württemberg und weitere 600 Offizielle und Sportbegeisterte sind dann am 12. und 13. Juli Gäste der DJK. Die Wasseralfinger Sportakrobaten werden am bunten Abend im Festzelt auf dem Schäle, vom DJK-Bundessportwart, als DJK-Mannschaft des Jahres geehrt. Am Sonntag zelebriert Weihbischof Renz einen Festgottesdienst im Zelt. Anschließend begrüßen die kommunalen Vertreter die Gäste bei einem Empfang im Wasseralfinger Bürgerhaus

    Die Ballettabteilung erfährt einen Umbruch, da sich die langjährige Trainerin Raina Landgraf als aktive Gruppenbetreuerin zurückzieht. Als ihre Nachfolgerin übernimmt Carmen Voigt die DJK-Ballettschule. Unterstützt wird sie dabei von Melanie Bayer. Beide sind qualifizierte Nachwuchstrainerinnen, mit denen ein Aufbau erfolgen soll, nachdem gerade heranwachsende "Balletteusen" andere Perspektiven suchen und die DJK nach wie vor permanent auf den Nachwuchs baut

    Im Oktober feiert die Theaterabteilung ihr 20jähriges Bestehen mit dem Theaterstück "Isch liebä Disch" im evangelischen Gemeindehaus Wasseralfingen. Auch die bisher über 50 aktiven Akteure der Abteilung feiern dieses DJK-Jubiläum. Drei Aufführungen vor ausverkauftem Haus zeigen einen ungebrochenen Zuspruch der Wasseralfinger Bevölkerung. Die Ev. Kirchengemeinde erhält für ihre Unterstützung einen Spendenscheck

    Ende November findet die traditionelle Nikolausfeier in der Glück-Auf-Halle in Hofen statt. Ungebrochen ist der Zuspruch zu dieser Veranstaltung, denn auch in diesem Jahr erwartet ein voll besetzter Saal den Nikolaus. Gerade unsere Kinder- und Nachwuchsabteilungen zaubern wieder ein gekonntes und für alle Zuschauer attraktives Programm auf die Bühne

    Am 21. Dezember feiert die DJK Waldweihnacht. Etwa 80 Mitglieder und Freunde wandern bei trübem nasskalten Wetter durch den abentlichen Winterwald. Neben Weihnachtsgeschichte und besinnlichen Worten umrahmt die Abteilung Guggenmusik die Veranstaltung im Fackelschein. Der Ausklang findet bei Glühwein und Punsch im Vereinsheim statt


  • 2004:

    Das Dreikönigsturnier in der Talsporthalle findet mit Rekordbeteiligung statt. Auch Vertreter aus der 1. und 2. Fußballbundesliga sind mit ihren Jugendmannschaften am Start.

    Mit dem Guggentreff am Gumpendonnerstag beginnt das Faschingswochenende in der Sängerhalle. Acht Guggenkapellen aus dem Ostalbkreis heizen die Stimmung kräftig an. Magnet ist aber auch die Discobar bei freiem Eintritt. Das Programm der DJK-Abteilungen füllt die Sängerhalle dann wieder am Samstag und Montag. Das Angebot der Speisen wurde vorab etwas modifiziert um der gewandelten Nachfrage Rechnung zu tragen. Am Sonntag wird wieder der beliebte Kinderfasching veranstaltet.

    Im März findet ein vielbeachteter Auftritt der umstrukturierten Ballettabteilung in der Glück-Auf-Halle in Hofen statt. In der restlos ausverkauften Halle findet die neu ausgerichtete Abteilung uneingeschränkten Zuspruch. Während der Veranstaltung verabschiedet der Vorstand auch die bisherige Trainerin Raina Landgraf und dankt ihr für ihr jahrelanges Engagement.

    Im März werden zwei neue DJK-Abteilungen gegründet. Während die Abteilung Ausgleich und Korbball einen alternativen Ausgleichssport für Berufstätige und Junggebliebene in der Braunenbergschule anbietet (Abteilungsleitung übernehmen Ulrike Ludas und Harald Hadlik), setzt die Abteilung Special Dance auf Modern dance mit akrobatischen Einlagen. Hinter dieser Abteilung verbirgt sich die grün-weiße Garde der DJK unter Leitung von Melanie Bayer.

    Anfang April findet die Mitgliederversammlung in der Sängerhalle statt. Bei einer unerwarteten Rekordbeteiligung von ca. 150 Mitgliedern und zahlreichen Ehrungen entlastet OV Bahle den DJK-Vorstand einstimmig. Der schriftliche Jahresrückblick (gestaltet von G. Köder) wird hier erstmals in neuer Form vorgestellt.

    In Sondersitzungen werden die nächsten Großveranstaltungen wie Sommerfest und Herbstfeier vorbesprochen.

    Im April entschließen sich die Verantwortlichen, den Damenfußball anzubieten. Schon bald nehmen ca. 20 Frauen und Mädchen an den ersten Schnuppertrainings teil.

    Die Maiwanderung fällt buchstäblich ins Wasser. Dennoch finden sich fast 100 Wanderer und Radler am Treffpunkt ein und die Hocketse im Vereinsheim findet wie geplant statt.

    Das Sommerfest im Schäle wartet dieses Jahr mit dem bisher größten Festzelt auf seine Besucher. Umrahmt wird die Veranstaltung vom Jugendfußball. Bambinis und Jugendliche aus ganz Baden-Württemberg zeigen, was bereits heute in ihnen steckt. Neben diesen sportlichen Aktivitäten findet aber auch der auf dem Trainingsplatz ausgesteckte Geschicklichkeitsparcours regen Zuspruch bei Jung und Alt. Mit der Showband "The Candys" ist das Zelt am Samstagabend bis auf den letzten Platz gefüllt.

    Ab September beginnt die Ballettabteilung ihr Angebot zu erweitern. Jazz-Dance, Flamenco, Charakter- und Folkloretanz soll Zuspruch bei Mitgliedern und Kindern fördern.

    Im Herbst nimmt die neue Gruppe "Ausgleich und Korbball" unter der Leitung von Ulrike Ludas und Harald Hadlik den Übungsbetrieb auf.

    Nach dem Weggang von Pfarrer Anton Feil wird Frau Maria Wimmer vom Wasseralfinger Pastoralteam seine Nachfolgerin als Geistliche Beirätin der DJK.

    Die Herbstfeier im Evangelischen Gemeindehaus findet erstmals ohne eine Theateraufführung statt. Die A-Capella-Gruppe Combo Alesi bildet mit pointierten Einlagen den Mittelpunkt eines etwas anderen, aber gleichfalls gelungenen Herbstabends. Geehrt werden in diesm Rahmen herausragende Akteure aus der Tischtennis-Jugend und die Herren von Tennis 55.

    Am 28. November findet in der Glück-Auf-Halle in Hofen die diesjährige Nikolausfeier statt. Ein besinnlicher Nachmittag in der vollbesetzten Halle begeistert Eltern, Freunde und Bekannte, die den jungen Nachwuchssportlern für die gekonnten Darbietungen auf der Showbühne gebührenden Applaus spenden.

    Die Waldweihnacht am 19. Dezember findet seit langem einmal wieder im winterlich verschneiten Wald am Jägersteig in der Nähe des Affalterrieder Waldsees statt. Die Guggen spielen ein Potpourri weihnachtlicher Weisen. Nachdem Punsch und Glühwein langsam zur Neige gehen, geht der Fußmarsch der ca. 100 Wanderer im Fackelschein zurück zum Sportheim. Dort erwarten die Guggenmusiker die Eintreffenden bereits mit heißen Würstchen und Getränken zum Ausklang.


  • 2005:

    Das 29. Dreikönigsturnier wird erneut zu einem großen Erfolg. Mit einer erneuten Rekordbeteiligung der Jugend- und Aktiventeams mausert sich diese Turnier zu einem der größten im süddeutschen Raum. Auch das Rahmenprogramm läßt die viertägige Veranstaltung zum gelungenen Event auch für die sportbegeisterten Zuschauer werden.

    Mit dem Schluddenball am Gumpendonnerstag läutet die DJK das Faschingswochenende ein. Nach dem Rathaussturm durch die Schludda-Gugga geben sich 15 Guggengruppen aus dem gesamten Ostalbkreis ein Stelldichein in der überfüllten Sängerhalle.

    Ein Potpourri quer durch die Abteilungen verzaubert die Besucher der Faschingsbälle am Samstag und Rosenmontag. Es zeigt sich erneut, daß dieses Faschingswochenende als einzige Veranstaltung in Wasseralfingen ein Publikumsmagnet geworden ist. Auch der Kinderball am Sonntag beweist, daß nicht nur die Erwachsenen zünftig Fastnacht feiern könne.

    Am 08. April findet die Mitgliederversammlung in der Sängerhalle statt. Neben der Beiwahl von Frau Maria Wimmer als neue Geistliche Beirätin tritt Jenny Klaka die Nachfolge von Helga Beringer als Vereinsjugendleiterin an.

    Der 01. Mai steht wieder ganz im Zeichen der Bewegung. Per Wandergruppe oder im Radlerteam bewegen sich über 100 DJK'ler an einem sonnigen Start in den Mai. Ausklang finden die Touren bei der Hocketse am Sportheim auf dem Schimmelberg.

    Das Pfingstwochenende findet wieder einmal auf dem Ziegerhof bei Straßdorf statt. In den neu renovierten Räumen fühlen sich Kinder und Betreuer bestens aufgehoben. Mit über 60 Meldungen steigt auch wieder die Zahl der jugendlichen Teilnehmer an diesem Freizeitangebot.

    Im Juni wird der Süd-Parkplatz zwischen Sportheim und Tennis-Plätzen fertiggestellt.

    Anfang Juli findet das traditionelle Sommerfest auf dem Sportgelände statt. Auch hier hat sich dieses Fest als Fußball-Jugendevent einen Namen geschaffen, denn auch hier sind mehr als 50 Fußballteams am Samstag und Sonntag am Start. Nicht wegzudenken ist aber auch das Spiel- und Spaßangebot der DJK, das viele Kinder auf den Schimmelberg treibt.

    Noch im Juli findet eine großartige Aufführung der Ballettabteilung im Bürgersaal in Hüttlingen statt. Vor ausverkauftem Haus tanzen sich 150 Akteure und Aktricen in die Herzen der begeisterten Zuschauer.

    Sportlich gesehen findet bei der Fußballabteilung ein "Jahrhundertereignis" statt, denn die aktive 1. Mannschaft steigt nach zwei erfolgreichen Relegationsspielen erstmals in der Vereinsgeschichte in die Kreisliga A auf. Das letzte Relegationsspiel in Dalkingen findet vor einer großen Anzahl mitgereister Fans aus Wasseralfingen mit einem Sieg gegen den TSV Westhausen seinen Höhepunkt. Natürlich folgte diesem Erfolg noch am gleichen Abend eine großartig improvisierte Aufstiegsfeier im Sportheim.

    Auch im August setzte die Fußballabteilung erneut Akzente, als es den Verantwortlichen gelang, den amtierenden deutschen A-Jugendmeister vom VfB Stuttgart auf dem Schimmelberg begrüßen zu können. Eine Auswahlmannschaft aus DJK und Viktoria hielt bis zur Halbzeitpause gut mit den angehenden Profis mit, mußte sich aber am Ende doch mit 1:8 geschlagen geben.

    Mit einer Spende über 10.000 Euro trägt der Förderverein einen maßgeblichen Teil zur Weiterentwicklung des Sportzentrums bei. Im September konnte der Vorsitzende des DJK-Fördervereins Bruno Grundler dem Vorstand des Hauptvereins Armin Peter einen symbolischen Spendenscheck überreichen.

    Noch im Oktober konnte man einen neuen Vereinsbus beschaffen, der dann Anfang November den Abteilungen zur Nutzung übergeben werden konnte.

    Ende November trifft sich die DJK-Familie wieder einmal zur traditionellen Nikolausfeier. Auch zwei neue Gesichter sind dieses Jahr mit von der Partie. Als neue Jugendleiterin moderiert Jenny Klaka erstmals das Programm und auch Pfarrer Golla mimt erstmals den Nikolaus.

    Über 100 Teilnehmer treffen sich kurz vor Weihnachten zur diesjährigen Waldweihnacht. Das Bläserensemble der Guggenabteilung umrahmt die Feier im verschneiten Wald mit weihnachtlichen Weisen. Nach Ende der Fackelwanderung trifft man sich zum Abschluss im DJK-Sportheim.


  • 2006:

    Das 30. Dreikönigsturnier wird wieder ein großer Erfolg. Entsprechend umfangreich ist auch die Berichterstattung in der Presse. Die DJK-Mannschaften der AH und der Aktiven konnten in ihren Klassen die Turniersiege einfahren.

    Mit der Teilnahme an zahlreichen Faschingsumzügen und Veranstaltungen brillieren die DJK-Guggen und auch die neu formierte grüne Garde. Das Faschingswochenende steht ganz im Zeichen des bevorstehenden DJK-Jubiläums. Zahlreiche Sketche und Einlagen, die auch schon in den vergangenen 10 Jahren uraufgeführt wurden, zielten auf die Lachmuskeln der zahlreichen Besucher.

    Am 24. März fand die Mitgliederversammlung in der Sängerhalle statt. Ideen zur Bewältigung der künftigen sportlichen Arbeit werden zunehmend gefragt sein, so Vorsitzender Armin Peter. Hierzu zähle auch die erfolgreiche Kooperation mit der Viktoria Wasseralfingen im Bereich des Jugendfußballs. Auch der Ausbau der Ganztagesschulen würde neue Denkweisen erfordern.

    Im April formiert sich die neu gegründete Tai Chi-Abteilung um Trainer Matter. Uschi Jammer übernimmt die Abteilungsleitung.

    Der Bewegungs- und Erlebnistag am 1. Mai trifft wieder auf reges Interesse bei den Vereinsmitgliedern. Wanderung und Radtour enden beim gemütlichen Zusammensein am Sportheim im Schäle.

    Die Tischtennis-Herren werden gegen den VfR Aalen im Finale Bezirkspokalsieger. Udo Mangold, Martin Abele und Jochen Henne waren die erfolgreichen Spieler.

    Die TT-Jungen U18 werden württembergische Mannschaftsmeister und Anfang Mai baden-württembergische Mannschaftsmeister und nehmen dadurch an der Endrunde zur süddeutschen Meisterschaft teil.

    Am 12. Mai findet zum ersten Mal der DJK-Ehrenabend im Sportheim statt. Über 60 Vereinsmitglieder wurden für die sportlichen Erfolge des Jahres 2005 vom Vorstand geehrt.

    Die süddeutschen Tischtennismeister Valton Bajrami, Eduard Schönmeier, Axel Engelmann und Daniel Anderka nehmen im Juni an den Deutschen Meisterschaften in Quickborn teil und werden Sechster in der bundesdeutschen Wertung. Nach ihrer Rückkehr wird das Team mit den Trainern Hartmut Seibold, Joachim Beißwenger und Vladimir Kortchminski im Wasseralfinger Rathaus geehrt und von den Guggen herzlich beglückwünscht.

    Rechtzeitig zum Beginn des Sommerfestes wird auch der Nord-Parkplatz am Vereinsheim fertig gestellt. An der Zuschauertribune werden erste notwenige Instandsetzungsarbeiten durch die Mitglieder des Fördervereins vorgenommen.

    Mit dreißig gemeldeten Jugend- und Bambini-Fußballmannschaften wird das Sommerfest auf dem Sportgelände einmal mehr zu einem attraktiven Höhepunkt im Jahresablauf der DJK. Auch die per Großleinwand übertragenen Spiele der Fußball-WM (Argentinien wird im Elfmeterscheißen geschlagen) lösen große Euphorie aus.

    In der voll besetzten Glück-Auf-Halle in Hofen begeht die DJK am 21.10. ihr 50jähriges Jubiläum. Im Rahmen einer gelungenen Festgala werden zahlreiche Gründungsmitglieder, die die DJK 1956 wieder gegründet haben, von Vorstand Armin Peter und Geschäftsführer Richard Erhardt würdig geehrt. Insbesondere Hans Schneider wird, nach Josef Schimmel und Werner Renz, zum dritten Ehrenvorsitzenden der DJK ernannt.

    Dezember: In der voll besetzten Glück-Auf-Halle findet die Nikolausfeier statt. Pfarrer Gola versteht es, die Kinder und Jugendlichen fürs nächste Jahr erneut auf die DJK einzuschwören. Über 400 Vereinsmitglieder und Freunde der DJK zeigen, dass diese Veranstaltung zur festen Größe im Veranstaltungskreis der DJK geworden ist.

    Mit der Waldweihnacht unter der Regie der Guggenmusiker beschließt die DJK das Jahr 2006 im Wald am Affalterieder Waldsee und im Vereinsheim auf dem Sportgelände.

  • 2007:

    Wie gewohnt weckt die DJK Wasseralfingen zum Dreikönigsturnier mit Paukenschlägen der angereisten Fangemeinde. Ohne große Worte zu verlieren, hat sich dieses Turnier mittlerweile zu einem Event gemausert, welches in Süddeutschland vergleichbares sucht. Fußball-Fights und DJK-Dance-Feeling ergänzen sich zu einem Sport-Event, das nur die DJK so in die Halle zaubern kann.

    Das Faschingswochenende setzt im Jahr 1 nach dem Jubiläum neue Akzente. Erstmals führt ein Elferrat, der aus der Fußballabteilung gebildet wurde, durch amüsante Abende. Bereits der Guggen-Gumpendonnerstag bricht alle Rekorde, denn die Sängerhalle muss aufgrund des großen Besucher-stroms bereits frühzeitig geschlossen werden. Auch der Kinderfasching erfreut sich mit seinen zahlreichen Aktivitäten weiter großer Beliebtheit.

    Am 30. März findet die Mitgliederversammlung in der Sängerhalle statt. Im Rahmen von ca. 100 Mitgliedern verabschiedet sich nach 12jähriger Geschäftsführertätigkeit Richard Erhardt. Und auch die Schriftführerin Alexandra Herbst scheidet aus ihrem Amt aus. Rolf Röser als DJK-Diözensanverbandsvorstand lässt es sich nicht nehmen, Richard Erhardt im Rahmen dieser Versammlung für seine Verdienste zu würdigen. Mit „Standing Ovations“ quittiert die DJK-Familie die Verdienste Richard Erhardts um die DJK während seiner Zeit als Geschäftsführer. Nachfolger für Richard Erhardt wird Armin Abele und die Position der neuen Schriftführerin wird Sabine Plapp übertragen. Das restliche Vorstandsgremium mit Armin Peter, Jochen Hadlik, Jenny Klaka und Günther Köder wird in den Ämtern einstimmig bestätigt.

    In einer ersten Klausurtagung am 2. Juni treffen sich die neuen Vorstandmitglieder, um über strategische Ausrichtung der DJK Zukunftsperspektiven für sportliche Maßgaben zu diskutieren. Sehr wohl wird man der sich dramatisch veränderten Alterspyramide in der Bevölkerung Rechnung tragen und sich auf geändertes Nachfrageverhalten der Sportinteressierten einstellen müssen.

    Die Pfingstfreizeit liegt weiter im Trend eines Nachfragewachstums. Da die Plätze kontingentiert werden müssen, wurde erstmals wieder ein vorzeitiger Anmeldestopp erforderlich. Das Motto Donald Duck und Entenhausen kam bei allen Beteiligten und auch beim Leitungsteam sehr gut an.

    Im Juni richtet die Akrobatikabteilung kurzfristig, auf Wunsch des Verbandes, die württembergischen Jugendmeisterschaften in der Wasseralfinger Talhalle aus.

    Die Senioren-Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung belegt bei den württembergischen Mann-schaftsmeisterschaften in Langenargen am Bodensee den 7. Rang.
    Überhaupt war die Tischtennis-Abteilung in der Saison 2006/07 sehr erfolgreich. Die Erfolge im Einzelnen:
    Herren I: Meister der Landesliga Gr. 4 und Aufstieg in die Verbandsklasse Süd
    Herren II: Kreisligapokalsieger
    Herren III: Vizemeister der Kreisklasse A Gr. 1 und Aufstieg in die Kreisliga B
    Herren IV: Meister der Kreisklasse B Gr. 2 und Aufstieg in die Kreisklasse A
    Herren V: Meister der Kreisklasse C Gr. 1 und Aufstieg in die Kreisklasse B

    Im Juni laufen die Vorbereitungen für das anstehende Sommerfest bereits auf Hochtouren.
    Das Bauteam realisiert den Pavillon auf der westlichen Stehtribüne des DJK-Sportplatzes. Die Bandenwerbungen werden zahlreich, so dass nur noch wenige freie Werbeflächen am Sportgelände übrig sind.

    Mit der Nikolausfeier Anfang Dezember setzt die DJK einen weiteren Glanzpunkt im Jahresprogramm. Mit zahlreichen Auftritten der Jugendabteilungen erfreuen die über 100 aktiven Kinder den kommen-den Nikolaus. Die Glück-Auf-Halle in Hofen ist bis auf den letzten Platz gefüllt.

    Anfang Dezember geht auch die auf dem Sportheimdach installierte Solaranlage in Betrieb.

    Kurz vorm Weihnachtsabend findet die mittlerweile traditionelle Fackelwanderung der DJK-Familie statt. Umrahmt von weihnachtlichen Weisen der Guggenmusiker und einer biblischen Erzählung der Geistlichen Beirätin Maria Wimmer wird die Waldweihnacht wieder zu einem besinnlichen Erlebnis in der Stille des Affalterieder Waldes.

  • 2008:

    Am ersten Januarwochenende findet der sportliche Auftakt der DJK mit dem traditionellen Dreikönigs-turnier statt. C-, B- und A-Junioren, Aktive-, Reserve-, AH sowie Hobby-Mannschaften messen sich fast eine ganze Woche hinweg in der gut besuchten Talsporthalle. 6 Verantwortliche und rund 100 Mitarbeiter der DJK-Fußballlabteilung arrangieren und organisieren die Turniertage optimal.

    Der Gumpendonnerstag mit dem traditionellen Guggentreffen ist schon seit Jahren eine gern besuchte Veranstaltung. Dieses Jahr musste aber wegen Überfüllung zahlreichen Schaulustigen der Zutritt verwehrt bleiben.

    Das kurze Faschingswochenende in der Sängerhalle (am 6. Februar war bereits Aschermittwoch) steht erstmals im Zeichen des neuen gesetzlichen Rauchverbots. Ein angebauter Außenbereich mit "Raucherzelt" trägt den Rauchern aber ausreichend Rechnung. Das Non-Stop-Programm am Samstag und Montag sorgt für regen Zuspruch der zahlreichen Besucher.

    Unter der Regie des Geschäftsführers Armin Abele wurde zum ersten Mal ein "Prunkwagen" gebaut, der bei diversen Faschingsumzügen von den Guggen und der grün-weissen Garde genutzt wurde und auf große Resonanz stieß. Selbstverständlich war auch der Elferrat der DJK mit auf dem Wagen und warb für die Faschingsveranstaltungen des Vereins.

    Der 8. März steht im Zeichen des DJK-Diözensantages in der Sängerhalle. Über 100 DJKler aus ganz Württemberg werden durch die Verantwortlichen aus Wasseralfingen verköstigt und bewirtet.

    Am 25. März treffen sich die DJK-Verantwortlichen mit einem interessierten Trainer der alten chinesischen Kampfsportart Bujinkan Budo. Man beginnt mit den Vorbereitungen für eine Ankündigung der Trainingsstunden und informiert die Presse über die anstehende Neugründung einer weiteren DJK-Abteilung.

    Die Mitgliederversammlung am 4. April stand unter dem Zeichen eines von vielen Aktivitäten geprägten abgelaufenen Vereinsjahrs. Eine Beitragsanpassung wurde von den über 100 anwesenden Mitgliedern verabschiedet. Außerdem musste Armin Peter bereits darauf hinweisen, obwohl keine Neuwahlen anstanden, dass die Vorstandspositionen des Kassiers und des Pressewartes ab 2009 zur Neubesetzung anstehen werden.

    Seit Mitte April kümmern sich die Vorstandsmitglieder bereits um die Vorbereitung des Sommerfestes, um auch in diesem Jahr wieder mit einigen Highlights aufwarten zu können.

    Auch der "Bewegungstag" am 1. Mai steht wieder im Zeichen der sportlichen Aktivitäten an frischer Luft. Die TT-Abteilung sorgt in gewohnter Weise für die Marschverpflegung und die Gestaltung der abschließenden Hoketse am Sportheim.

    Die Jugendfreizeit auf dem Ziegerhof ist aus dem Jugendprogramm der DJK nicht mehr wegzudenken. Auch dieses Jahr genießen wieder über 60 Kinder und Jugendliche die Natur und erleben abenteuerliche Momente an den Pfingsttagen bei Reitprechts.

    Das LA-Vereinssportfest wird immer beliebter. Erfreulich ist, dass sich fast alle Abteilungen an den Wettkämpfen am Freitag, 13. Juni beteiligen. Neben den sportlichen Leistungen kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz..

    Ohne Regenschauer nimmt das Sommerfest am ersten Juli Wochenende seinen Lauf. Das mittlerweile zum Standard gehörende Fußball-Jugendturnier erfreut sich immer weiter zunehmender Akzeptanz. Und trotz kurzfristiger Regenschauer konnte der Enthusiasmus der Kids auch in diesem Jahr nicht gebremst werden.

    Am ersten Augustwochenende heiratet die langjährige Geistliche Beirätin der DJK, Maria Wimmer, in der Stephanuskirche in Wasseralfingen.

    Mit der Nikolausfeier der Jugendabteilungen am 30. November, in der Glückauf-Halle in Hofen, zauberten wie-der über 100 Kinder und Jugendliche einen tollen Reigen auf die Bühne und ernteten den verdienten Applaus in der vollbesetzen Halle.

    Beim Jugend-Nikolausturnier der Fußballabteilung kam es diesmal nicht zu einer Titelverteidigung durch die DJK, denn in allen vier Altersgruppen gab es neue Turniersieger. Die DJK Aalen, TSG Hof-herrnweiler und TSV Dewangen konnten sich wie auch die Viktoria aus Wasseralfingen in die Sieger-liste eintragen.

    Mit der traditionellen Waldweihnacht mit Fackelwanderung zum Waldsee, klang das Jahr am 21. Dezember aus. Wieder begleitete das Bläserensemble der Abteilung Guggenmusik die Weihnachtsgeschichte im Fackelschein und sorgte auch für die Organisation der gesamten Veranstaltung.


  • 2009:

    JANUAR
    Dreikönigsturnier
    Vom 02.-06.01.2009 findet zum Jahresauftakt das traditionelle Dreikönigsturnier statt. Bereits zum 33. Mal spielen die Aktiven Mannschaften den Turniersieger aus.


    FEBRUAR
    Fasching
    Aufgrund von Umbauarbeiten des Kindergartens St. Maria sind die Sängerhallenräume belegt und der DJK-Fasching 2009 muss daher zum ersten Mal in die Glück-Auf-Halle Hofen verlegt werden. Doch dies hielt die Faschingsnarren nicht ab und unter dem Motto „DJK-Luxus-Liner“ konnte der DJK-Fasching mit großem Erfolg die Meere befahren.

    MÄRZ
    Diözesantag
    Der diesjährige Diözesantag fand am 14.03.2009 in Wernau statt. Aus den Reihen der DJK nahmen 7 Personen sowie 3 Vertreter des Jugendausschusses teil. Die DJK hat am Wettbewerb des Jugendför-derpreises für gute Jugendarbeit teilgenommen und den 2. Platz belegt (300,- €).

    27.03.2009 Mitgliederversammlung mit Wahlen (neu: Nadine Weiß als neue Kassiererin), Daniel Baß-ler für Öffentlichkeitsarbeit und Udo Dalferth als Sportkoordinator stellen sich erst nach der Wahl für diese Ämter zur Verfügung.

    APRIL
    09.04.2009, 12.37 Uhr wurde die Fotovoltaik-Anlage in Betrieb genommen

    25.04.2009 Vereinsrats-Workshop (10.00 – 17.00 Uhr) durch Alexander Schreiner und Mechthilde Foldenauer; zum Thema „Zukunft des Vereins und Kommunikation“ wurden im Brainstorming gute Ideen gesammelt und erarbeitet

    MAI / JUNI
    01.05. Maiwanderung/Radtour
    Tobias Rieger als Wanderführer hat über den Schimmelberg, Affeltried, SV Sportplatz gezeigt, wie schön die nächste Umgebung doch ist; R. Erhardt fuhr den Fahrad-Radlern voran

    Vom 30.05. – 01.06. fand das Pfingstlager unter dem Motto „Piraten auf dem Ziegerhof“ statt

    Auch wenn das Wetter am Anfang gegen das LA-Vereinssportfest war, so hat es pünktlich um 17.00 Uhr aufgehört zu regnen und eine große Anzahl an Kindern konnten ihren Leichtathletik-Wettkampf starten.

    Durch die Initiative der Jugendleitung zusammen mit dem Diözesanverband fand an zwei Wochenen-den eine Clubassistenten-Ausbildung vor Ort im DJK-Sportheim statt, wobei sich 10 TeilnehmerInnen mit Jugendarbeit auseinandergesetzt haben.

    JULI
    Beim Sommerfest (03.-05.07.) gab es in diesem Jahr, ausgerichtet durch die Fußball Aktiven ein Me-ga-Highligth: am Freitag sorgte die Stimmungsband „Die Blaumeisen“ für lautstarke Unterhaltung und am Samstag sorgten „WE-The Band“ für gute Stimmung;
    Am 29.07.2009 ist Harald Hadlik, stv. Abteilungsleiter der Abteilung Ausgleich & Korbball verstorben.

    SEPTEMBER
    26.09.2009 Tanz/Gymnastik-Workshop des Diözesanverbandes
    19.09.2009 Wechsel bei der Garde-Abteilungsleitung von Melanie Bayer auf Jenny Hirschle
    Erstmalig Durchführung eines „Runden Tisch“ als andere Form der Vereinsratssitzung, resultiert aus dem Workshop vom April
    Der DJK-Jugendausschuss wird gegründet.

    OKTOBER
    Gründung einer neuen Abteilung Fitness & Dance. Unter der Leitung von S. Höritz werden Trainings-einheiten auf dem Stepper sowie mit Gewichten angeboten, was unter dem Titel Step Moves und Hot Iron für großem Teilnehmerzulauf sorgt.

    NOVEMBER
    Traditionell fand am 29.12. die Nikolausfeier in Hofen statt; Diakon Herrmann hat als Nikolaus die Kinderaugen zum Strahlen gebracht

    DEZEMBER
    Am 20.12. fand bei herrlichstem Winterwetter die Waldweihnacht wunderbar umrahmt durch weih-nachtliche Musik des Guggen-Bläser-Ensembles und einer Geschichte vom Hirten durch M. Zaunmül-ler bei warmen Glühwein und Plätzchen statt.

    Weniger erfreulich war die Nachricht des Todes des langjährigen Geschäftsführers, Gerhard Maier am 30.12.

    M. Reischle tauscht mit Ablauf des 31.12.2009 ihren Posten als Leitung der Abteilung „älteren Damen“ mit R. Brenner, ihrer seitherigen Stellvertretung
     
     
  • 2010:
     
    JANUAR
    Dreikönigsturnier
    Vom 02.-06.01.2009 findet zum Jahresauftakt das traditionelle Dreikönigsturnier statt.
    Als Highlight hat der FC Nürnberg, welcher in der Bundesliga vertreten ist, am Turnier teilgenommen.  Hier spielt der Sohn des ehemaligen National-Torwart Andy Köpke mit und somit war dieser mit als Gast in der Talsporthalle anwesend.
     
     
    FEBRUAR
    Zum 2. Mal fand der DJK-Fasching unter dem Motto „Party-Spaß im Dschungel und der Savanne Afrikas“ in der Glück-auf-Halle Hofen statt. Am Faschingssamstag waren im Vorverkauf so gut wie alle Karten vergriffen und die Halle war wieder bis zum Anschlag voll. „WE-The Band“ sorgte für gute Stimmung und auch am Montag holte die Band „The Islands“ die wenigeren Zuschauer auf die Tanzfläche. Zu Gast waren, wie in den vergangenen Jahren auch, die Bärenfanger Unterkochen. 
    Die DJK-Guggenabteilung war zum 10. Mal beim Faschingsumzug in Spalt dabei und dies wurde in einem Beitrag des Bayrischen Fernsehens gezeigt.
     
    26.02.2010 erstes Treffen mit Vertretern des Diözesansportverbandes zur Abstimmung des Landessportfest 2011.
     
     
    MÄRZ
    Am 01.03. wurde Joachim Schmid im SPORT in Stuttgart durch Steffi Jones der “Victor“ überreicht, als Ehrung zum Vorbild 2009. Diese Ehrung wird durch den WSJ für langjähriges Engagement für Helfer und Betreuer von Kinder und Jugendliche ausgeschrieben.
     
    17.03. Wahl der Abteilungsleitung bzw. Stellvertretung der Abteilung Fitness & Dance:
    Thomas Venus, Nadine Wendler
     
    19.03. Mitgliederversammlung, Vorstandschaft nun wieder komplett gewählt (außer Ehrenamtsbeauftragten ist noch nicht besetzt)
     
     
    MAI
    01.05. traditionelle Maiwanderung, welche wieder durch die TT-Abteilung bewirtet wurde
     
    08.05. Ballettnachmittag „Alice im Wunderland“ im Weststadtzentrum Hofherrnweiler
     
    Unter dem Motto „Auf den Spuren der Neandertaler“ fanden vom 21.-24.05. große Entdeckungstage für die Kinder im Pfingstlager in Reitprechts statt und sie konnten erkunden, was in der Steinzeit alles geboten war.
     
    JULI
    Auch wenn die Besucherzahlen zu wünschen übrig ließen fand am zweiten Juli-Wochenende wieder das DJK-Sommerfest statt.
     
     
    NOVEMBER
    Am 24.11. wurde der Vertrag für den neuen Vereinsbus, ein VW Vito, unterschrieben.
     
    DEZEMBER
    1. Ausflug des Jugendausschusses mit Kindern und Jugendlichen verschiedenster Abteilungen nach München ins BAVARIA-Filmstudio
     
    Traditionell beendete das DJK-Jahr wieder die Waldweihnacht, ausgerichtet durch die Guggenabteilung.
     
Zum Seitenanfang



2011 bis 2020

  • 2011:
 
JANUAR
Das Jahr beginnt mit dem Aushängeschild des Drei-Königsturniers vom 05.-08.01.2011 in der Talsporthalle, welches wieder großen Anklang bei den umliegenden Fußball-Vereinen fand.
 
MÄRZ
Unter dem Faschingsmotto „TV – DJK“ wurde in der Glück-auf-Halle Hofen wieder ein tolles Programm geboten. Trotz des neuen Konzepts für den Rosenmontagsball, z. B. mit einem DJ neues Publikum anzuziehen,  blieben die Besucher aus.
 
Eine kleine Delegation der Vorstandschaft machte einen Ausflug nach Winterthur um dort dem Musical „Space Dream“ beizuwohnen, bei welchem Melanie Bayer als Hauptakteurin mitwirkte.
 
Beim Diözesantag erhält die DJK den 1. Platz für gute Jugendarbeit.
 
MAI
Obwohl in diesem Jahr die Erst Kommunion auf den 1. Mai gefallen ist, nahmen an der Maiwanderung viele Interessierte teil. Der gemütliche Teil wird zusammen mit den Teilnehmer beim Heimspiel der Fußball Aktiven unter einen Hut gebracht.
 
Beim Pfingstlager unter dem Motto „Cowboy & Indianer“ ging es wild her und die Ziegerhof-Ranch war fest in den Händen der 40 Teilnehmer/innen.
 
JULI
Ursprünglich war für 2011 das Landessportfest geplant, welches auf Grund Terminüberschneidungen mit dem Wasseralfinger Stadtfest und dem Jubiläum der Bopfinger Ipfmesse auf das Jahr 2012 verschoben wird. Aus den genannten Gründen findet auch kein Sommerfest statt.
 
Gründung einer Fußball-Frauen Abteilung. Mit anfänglichen Schwierigkeiten hat nun Trainer Robert Großkreuz die Mädchen und Frauen gut aufeinander eingespielt.
 
AUGUST
Um den Kindern in den Ferien die Zeit sinnvoll zu vertreiben, wird durch die Tennis-Abteilung ausgerichtet das zweite Tennis-Camp angeboten. Die Kinder haben nicht nur gelernt den Tennisschläger richtig zum Einsatz zu bringen, sondern durften auch bei einem kleinen Ausflug nach Unterkochen ihr Können beim Minigolfen  zeigen.
 
SEPTEMBER
Mit einem Bus voller Fußballbegeisterter fand am 22.10. ein Ausflug zum Rhein-Neckar-Stadion statt um dort dem Bundesligaspiel Hoffenheim-Gladbach beizuwohnen und unseren ehemaligen Jugendspieler Andreas Beck zu besuchen.
 
NOVEMBER
Auf Grund des großen Anklangs im vergangenen Jahr wird auch bei der diesjährigen Nikolausfeier den Kindern wieder ein tolles Spiel- und Mitmachprogramm geboten.
 
Gesponsert durch den Förderverein und in Eigenregie umgesetzt, wird beim DJK-Sportheim eine Dämmisolierung im Dachbereich vorgenommen.
 
DEZEMBER
Als langjährige Trainerin der Abteilung „Fit im Team“ hört Ursel Markgraf auf.
 
Pünktlich zur Waldweihnacht fielen ein paar Schneeflocken um so der Fackelwanderung mit Rast bei Punsch und weihnachtlicher Bläsermusik und der Geschichte von einem kleinen Jungen, welcher in einem Weihnachtstheaterstück vom Bengel zum Engel wurde, den richtigen Rahmen zu verleihen.
 
 

  • 2012:
 
JANUAR
Als Jahresauftakt findet wieder durch das Drei-Königs-Turnier in der Talsporthalle statt.
 
 
FEBRUAR
Der Fasching unter dem Motto „Olympia“ konnte am Rosenmontag nicht allzu viele Besucher nach Hofen in die Glück-auf-Halle locken, obwohl das Publikum am Samstag über den spektakulären Einzug des Olympiafeuers mit einem Fackeleinlauf und das tolle Programm mit den farbenfrohen Auftritten begeistert war. Somit gilt es für 2013 zu diskutieren und zu überdenken, ob der Rosenmontagsball noch aufrechterhalten bleibt.
 
MÄRZ
 
Thomas Venus übernimmt das Amt des Pressewarts von Daniel Baßler. Er wird das Amt bis zur Mitgliederversammlung 2013 kommissarisch ausüben.
 
Bei der Mitgliederversammlung am 23.03.2012 wird durch die Anwesenden dem vorgelegten Antrag auf eine Beitragsanpassung zugestimmt.
 
Beim Diözesantag in Ehingen wird den teilnehmenden 2 Vorstandsmitgliedern und 2 Vertreter des Jugendausschusses die Grundzüge von Life-Kinetik beigebracht. Es handelt sich hierbei um Gehirnjogging in Verbindung mit einfachen Bewegungsübungen. Ebenso wird die DJK beim Wettbewerb um gute Jugendarbeit erneut mit einem 2. Platz des Jungendförderpreises ausgezeichnet.
 
Ebenso auf tollen Erfolg und gute Platzierungen können die Sportakrobaten bei ihrer Wettkampfteilnahme in Ungarn zurückblicken.
 
Zum ersten Mal nimmt eine Fußball-Mädchen Mannschaft am Spielbetrieb teil. Die B-Juniorinnen können dann auch gleich in der Kreisstaffel 1 ihren ersten Sieg feiern.
 
 
MAI
Bei strahlendem Sonnenschein fand die Wanderung vom DJK-Sportsheim Richtung Freibad Unterrombach und zurück statt. Bewirtet durch die TT-Abteilung fand die Veranstaltung einen schönen Ausklang
 
Pfingstlager 25.-28.05. „In 4 Tagen um die Welt“
 
 
JUNI
08.06.: Im 1. Relegationsspiel unserer Fußball-Herren um den Aufstieg in die Kreisliga A unterliegen diese dem FV Utzmemmingen leider mit 2:0.
 
JULI
07./08.07. DJK Landessportfest: Zum zweiten Mal nach 2003 ist die DJK Wasseralfingen Ausrichter des DJK-Landessportfestes. Ca. 800 Teilnehmer aus den Diözesansportverbänden Freiburg und Rottenburg/Stuttgart messen sich in den Disziplinen Fußball, Leichtathletik, Volleyball, Tischtennis und Schach. Ein tolles Mitmachprogramm und der Festabend mit Gerry dem Klostertaler, finden ebenso einen hervorragenden Anklang beim Publikum.

Zum Seitenanfang